Historie

Vereinsgeschichte

 

Im Jahre 1928, also noch vor der Städtevereinigung von Barmen und Elberfeld, wurde unser Verein „In der Böhle e.V.“ durch das Gartenamt Elberfeld gegründet und in Zusammenarbeit mit dem Gartenarchitekten Steinke als erste Dauerkleingartenanlage geplant und ausgebaut. Von der herkömmlichen Schrebergartenkonzeption abweichend, entstand hier erstmals eine Anlage mit totaler Öffnung für den Nichtkleingärtner, mit sehr viel Rahmen- und Begleitgrün, Sitzplätzen, ohne Einfriedung, eingebettet in das öffentliche Waldgebiet des Böhlertals.

 

1945 erhielt der Verein die Genehmigung zur Errichtung einer eigenen Wasserversorgung von der englischen Militärregierung. Der damals in Gemeinschaftsarbeit gegrabene Brunnen und das von Mitgliedern errichtete Pumpenhaus versorgen noch heute die Gärten mit klarem und frischem Wasser.

In den Nachkriegsjahren wurden die Lauben zu 90 Prozent in Notunterkünfte umfunktioniert und Behelfsheime wurden auf dem Vereinsgelände errichtet.

1964 erfolgte der Umzug aller bombengeschädigten Familien in neue Wohnungen. Notunterkünfte und Behelfsheime wurden beseitigt und die Siedlung saniert.

Im Rahmen der Sanierung errichteten die Gartenfreunde 1965 als Begrenzung zum Böhler Bach einen Treppenweg. Die Stufen dieses Weges stammen von dem in den 50er Jahren zum Rex Kino umfunktionierten Thalia Theater, dem heutigen Forum Maximum und wurden sowohl von damaligen Berühmtheiten wie dem Grafen Luckner und dem Clown „Grock“, als auch den Tieren des Berliner Zirkus Busch, auf ihrem Weg zum Auftritt, benutzt.

In den Jahren 1968 und 1969 konnte die Anlage durch eine beachtliche Gemeinschaftsleistung der Mitglieder um 6 auf nunmehr 46 Gärten erweitert werden.

In den darauffolgenden Jahren wurde unser Verein bei den Anlagenwettbewerben des Kreisverbandes der Stadt Wuppertal mehrfach prämiert und mit dem Ökologiepreis ausgezeichnet.

 

Heute besteht unser Verein aus einer homogenen Mischung von „alten“ erfahrenen Kleingärtnern und jungen Familien. Allen gemein ist die Freude an der Arbeit im Garten, an der Natur und am „feste“ feiern.

 

Westdeutsche Zeitung vom 15.Juli 2003

13.07.2013

85 Jahre KGV In der Böhle e.V.

Es war ein rauschendes Fest bis spät in die Nacht, danke an alle!

Diese Website gehört zu kleingarten-infonetz.de - ein Projekt des medienbüros // FRANK FREWER